Kobalt und Menschenrechte

Tesla bewegt sich auf die Kobalt-freie Batterie zu. Sie verbrauchen aktuell nur ein achtel von dem anderer Elektro-Auto Hersteller. 

Zudem überwachen sie ihre Zulieferer sehr streng. Das bedeutet sie machen eigene Begehungen und Überwachung. Sie erklären, dass Tesla keine Verletzung von Menschenrechten duldet und was die Konsequenzen sind, wenn man bei solchen Aktionen von Tesla erwischt wird (hier wird auf sofortigen Abbruch aller Geschäftsbeziehungen gedeutet)

Den vollen Report findest Du hier

Recycling von Batterien

Hier tut sich sogar eine deutsche Firma besonders hervor. Die Duesenfeld GmbH recyclet in ihrem Verfahren 91% der Batterien. Rohstoffe wie Kobalt und Lithium sogar zu 100%. Nur 5% Separator und 4% Elektrolyt werden noch nicht recylet.

Den vollständigen Artikel von Duesenfeld findest Du hier.

Herstellung mit regenerativer Energie

Auch in der Produktion achtet Tesla stark darauf so wenig CO2 zu produzieren wie möglich. So produzieren die Werke zum einen “alles unter einem Dach” – somit entfallen Wege, Verpackungsmaterial, etc.

Und zum anderen sind sie mit Solar- und Windenergie bestückt..

0